Institutionen & Verbände

27.01.2023

Forum 270 nimmt zwei neue Mitglieder auf

Frankfurt/Main, 26. Januar 2023. Der Forum 270 – Qualität und Verantwortung in der Eigenverwaltung e.V. hat zwei neue Mitglieder aufgenommen. Damit umfasst der Expertenkreis ab sofort 19 aktive Mitglieder....mehr


12.01.2023

VID Verband Insolvenzverwalter und Sachwalter Deutschlands: Trotz leichter Steigerung der Unternehmensinsolvenzen, keine Insolvenzwelle in Sicht

Die Zunahme an Unternehmensinsolvenzen im Dezember 2022 ist noch kein Indikator für einen langfristigen starken Insolvenzanstieg. Quartalsenden weisen in der Regel einen Anstieg an Insolvenzen aus. Das Statistische Bundesamt...mehr


04.01.2023

Dr. Annika Bleier in den DAV-Menschenrechtsausschuss berufen

Zum 1. Januar 2023 wurde GvW-Rechtsanwältin und Head of ESG & Sustainability Dr. Annika Bleier als neues Mitglied in den Ausschuss für Menschenrechte des Deutschen Anwaltvereins (DAV) aufgenommen. Der...mehr


16.12.2022

Arbeitsgemeinschaft Insolvenzrecht & Sanierung im Deutschen Anwaltverein (DAV): Programm für die größte Veranstaltung Europas zu Sanierung und Restrukturierung „Deutscher Insolvenzrechtstag (DIT)“ steht fest

Der traditionelle Kongress der ARGE Insolvenzrecht & Sanierung bringt in der 20. Auflage unter den beiden Vorsitzenden Dr. Anne Deike Riewe und Dr. Rainer Eckert neue Formate im Fach- und Rahmenprogramm für noch mehr Dialog und...mehr


12.12.2022

VID Verband Insolvenzverwalter und Sachwalter Deutschlands: Weiterhin wenig Bewegung bei den Unternehmensinsolvenzen

Im November 2022 steigen die Unternehmensinsolvenzen im Vergleich zum Vormonat leicht an. Im langjährigen Vergleich ist diese Zahl aber immer noch sehr niedrig. Eine Änderung könnte sich im kommenden Jahr in der Baubranche...mehr


12.12.2022

EU-Kommission legt Richtlinienentwurf für Harmonisierung des Insolvenzrechts vor: ARGE Insolvenzrecht & Sanierung begrüßt das Vorhaben, einen einheitlichen, wettbewerbsfähigen Binnenmarkt voranzutreiben

Berlin/Frankfurt am Main, 08.12.2022 – Die unterschiedlichen nationalen Insolvenzrechtrechtsordnungen führen bisher zu einer erheblichen Unsicherheit seitens der Gläubiger. Die Europäische Zentralbank (EZB) forderte deshalb...mehr


23.11.2022

Auf und ab bei Großinsolvenzen

22. November 2022. München. Die Insolvenzen bei Großunternehmen (Umsatz größer 20 Mio. Euro) sind auf Achterbahnfahrt. Im dritten Quartal 2022 stiegen die Insolvenzanträge mit 33 Fällen um fast 74 Prozent, verglichen mit 19...mehr


11.11.2022

VID Verband Insolvenzverwalter und Sachwalter Deutschlands: Weiterhin keine Dynamik bei Unternehmensinsolvenzen

Nach einem deutlichen Rückgang im September (-20,6 %) steigt die Zahl der Unternehmensinsolvenzen im Oktober (+18,4 %) wieder an. Anders als man erwarten würde, zeigt das monatliche Auf und Ab aber keine eindeutige Tendenz...mehr


04.11.2022

VID Verband Insolvenzverwalter und Sachwalter Deutschlands: Staatliche Hilfen in der Krise - Jetzt umdenken und Pandemie-Erfahrungen nutzen

Coronapandemie, Ukraine-Krieg und Energiepreissteigerungen – die Liste der Probleme, vor denen die deutschen Unternehmen derzeit stehen ist lang. Die Bundesregierung wird nur teilweise mit Stützungsmaßnahmen darauf reagieren...mehr


18.10.2022

VID Verband Insolvenzverwalter und Sachwalter Deutschlands zu Unternehmensinsolvenzen: Keine Welle, sondern Normalisierung

Berlin, 17.10.2022 Destatis meldet für Juli 2022 erneut einen leichten Rückgang der Unternehmensinsolvenzen. Nach vorläufigen Angaben sinken die Zahlen für den Monat September 2022 um 20,6 Prozent gegenüber dem Vormonat...mehr


28.09.2022

Qualitätskriterien für bundesweite Liste zu Insolvenzverwalterschaft - Empfehlung des I. Deutschen Restrukturierungs- und Insolvenzgerichtstages (DRIT)

Eine bundesweite Liste zu Insolvenzverwalterinnen und -verwaltern soll entstehen und die darin erfassten, einheitlichen Qualitätskriterien bei Auswahl und Bestellung von Insolvenzrichterinnen und -richtern berücksichtigt werden....mehr


23.09.2022

Gravenbrucher Kreis plädiert für zielgerichtete Anpassung sanierungs- und insolvenzrechtlicher Vorschriften, um Krisenfolgen abzumildern

Halle / Saale, Frankfurt a. M., den 22. September 2022; Der Gravenbrucher Kreis begrüßt grundsätzlich den Vorschlag der Bundesregierung, auf die aktuelle wirtschaftliche Lage auch mit Anpassungen im Sanierungs- und Insolvenzrecht...mehr


23.09.2022

Stellungnahme des Gravenbrucher Kreises zum Entwurf einer Formulierungshilfe der Bundesregierung zur Ergänzung des Entwurfs eines Gesetzes zur Abschaffung des Güterrechtsregisters (Bundestagsdrucksache 20/2730) um sanierungs- und insolvenzrechtliche Vorschriften zur Abmilderung von Krisenfolgen

Halle / Saale, Frankfurt a.M., den 21. September 2022 Die sich überlagernden Auswirkungen der COVID-19-Pandemie und des Kriegs in der Ukraine stellen viele Unternehmen in der Bundesrepublik Deutschland weiterhin vor immense...mehr


22.09.2022

Stellungnahme des VID - Verband Insolvenzverwalter und Sachwalter Deutschlands e.V. zum Entwurf einer Formulierungshilfe für einen Änderungsantrag der Koalitionsfraktionen

Stellungnahme des VID - Verband Insolvenzverwalter und Sachwalter Deutschlands e.V. zum Entwurf einer Formulierungshilfe für einen Änderungsantrag der Koalitionsfraktionen zur Ergänzung des Entwurfs eines Gesetzes zur Abschaffung...


21.09.2022

Martin Mucha neues Mitglied im Gravenbrucher Kreis

Gravenbrucher Kreis nimmt neues Mitglied auf und begrüßt Krisen-Schutzschirmverfahren für Unternehmen in der Krise Halle / Saale, Frankfurt a. M., den 20. September 2022; Der Gravenbrucher Kreis hat Martin Mucha, Partner der...mehr


13.09.2022

VID Verband Insolvenzverwalter und Sachwalter Deutschlands: Unternehmensinsolvenzen im 1. Halbjahr 2022 - Bisher keine Insolvenzwelle

Erste prominente Insolvenzverfahren wie Hakle und Görtz werden in diesen Tagen oft als Vorboten einer großen Insolvenzwelle dargestellt. Die heute veröffentlichten Unternehmensinsolvenzzahlen zeigen eine solche Welle aber...mehr


12.09.2022

Debatte zur Insolvenzantragspflicht: ARGE Insolvenzrecht & Sanierung fordert - Aktiv sanieren statt Probleme konservieren

In der Diskussion über die Vorschläge zum dritten Entlastungspaket der Koalitionsregierung und die angekündigten insolvenzrechtlichen Maßnahmen wird nun immer deutlicher, wie das Bundesministerium der Justiz einer möglicherweise...mehr


08.09.2022

Die ARGE-Awards 2023 – beim 20. Deutschen Insolvenzrechtstag kürt die ARGE Insolvenzrecht & Sanierung erstmalig sechs Preisträger:innen

Am Begrüßungsabend des 20. Deutschen Insolvenzrechtstages (DIT) am 22. März 2023 wird die Arbeitsgemeinschaft Insolvenzrecht & Sanierung im Deutschen Anwaltverein (DAV) zum ersten Mal die ARGE-Awards verleihen. Anlässlich des 20....mehr


30.08.2022

Berufsverband der Insolvenzverwalter ernennt Prof. Dr. Hans-Ulrich Heyer zum neuen Ombudsmann

Zum 1.10.2022 übernimmt Prof. Dr. Hans-Ulrich Heyer (RiAG a.D.) das Amt des Ombudsmanns des VID. Die Amtszeit beträgt fünf Jahre. Prof. Dr. Heyer ist der dritte Ombudsmann seit Einrichtung der Ombudsstelle. „Die...mehr


23.08.2022

Wechsel in den Gremien des VID

• Jutta Rüdlin rückt aus dem Beirat in den Vorstand nach und übernimmt den Bereich Finanzen • Dr. Marc d'Avoine ist neuer Sprecher des Beirats • Nora Sickeler, LL.M. neu im Beirat des Berufsverbandes Nach dem viel zu frühen Tod...mehr


23.08.2022

Deutscher Restrukturierungs- und Insolvenzgerichtstag e.V. (DRIT): Profis perfektionieren wirksame Hilfe gegen Firmenpleiten

Neue Vereinigung lädt zum I. Deutschen Restrukturierungs- und Insolvenzgerichtstag (DRIT) Vorstand und Geschäftsführung des DRIT e.V. laden am 22. und 23. September zur Premiere des I. Deutschen Restrukturierungs- und...mehr


11.08.2022

VID: Insolvenzgrund Arbeitskräftemangel

Coronahilfen, Kurzarbeitergeld und Energiepreishilfen: Für die Krisen der letzten zweieinhalb Jahre hat die Bundesregierung ein umfangreiches Hilfsangebot entworfen. Die heute veröffentlichte Statistik zu den...mehr


14.07.2022

VID Verband Insolvenzverwalter und Sachwalter Deutschlands: Energiekrise - Schutzschirm für alle?

Die Zeichen stehen auf Krise, doch bei den Unternehmensinsolvenzen zeigen die April-Zahlen und der Trend im Juni wenig Veränderung. Staatliche Hilfsmaßnahmen verhindern weiterhin Insolvenzen. Die Angst vor insolvenzbedingten...mehr


12.07.2022

TMA Restrukturierungsbarometer: Ruhe vor dem Sturm?

– TMA Mitglieder erwarten einhellig Anstieg von Restrukturierungen in den kommenden Monaten – Bedarf an operativen und Refinanzierungskonzepten sowie Umsetzungsbegleitung steigt    Frankfurt a.M., 12. Juli 2022 –...mehr


14.06.2022

VID Verband Insolvenzverwalter und Sachwalter Deutschlands: Starker Arbeitsmarkt zeigt Wirkung im Insolvenzgeschehen

Der Rückgang der Verbraucherinsolvenzzahlen im 1. Quartal 2022 ist auf einen starken Arbeitsmarkt zurückzuführen. Fachkräftemangel und demografischer Wandel führen dazu, dass Arbeitnehmer auch bei Unternehmensinsolvenzen nicht...mehr


12.05.2022

VID Verband Insolvenzverwalter und Sachwalter Deutschlands: Insolvenzgeschehen im Februar 2022: Entwicklung unterstützt einen vorsichtigen Umgang mit Beihilfen

Die rückläufige Tendenz der Unternehmensinsolvenzen ändert sich auch im Februar 2022 nicht. Mit dem Andauern des Ukrainekrieges und seinen Auswirkungen werden wirtschaftliche Folgen aber künftig auch für deutsche Unternehmen...mehr


12.05.2022

Stellungnahme des Gravenbrucher Kreises zu "Planungsfristen angesichts aktueller Krisen verkürzen – Geschäftsführungen und Gläubiger schützen"

Gravenbrucher Kreis befürwortet Verkürzung des Prognosezeitraums im Rahmen des § 19 Abs. 2 S. 1 InsO • Auswirkungen der COVID-19-Pandemie und des Ukraine-Kriegs erschweren die Fortführungsprognose im Rahmen der...mehr


25.04.2022

Gravenbrucher Kreis lobt Wissenschafts- und Journalismuspreis 2022 aus

• Wissenschaftliche und journalistische Arbeiten zu Restrukturierungen und Insolvenzen können eingereicht werden • Gravenbrucher Kreis würdigt Relevanz von Wissenschaft und Journalismus • Einsendeschluss für Bewerbungen ist der...mehr


19.04.2022

VID Verband Insolvenzverwalter und Sachwalter Deutschlands: Unternehmensinsolvenzen im Januar 2022: Die Ruhe vor dem Sturm?

Die Unternehmensinsolvenzen zeigen im Januar 2022 immer noch keinen größeren Anstieg. Folgen des Ukrainekrieges oder hohe Belastungen durch stark gestiegene Energiepreise spiegeln die Zahlen noch nicht wider. Das jüngst...mehr


Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2023 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell