Ebner Stolz erweitert mit Joachim Hau den Bereich Transaction Advisory Services

19.05.2020

Neuer Partner in München bringt Erfahrung aus „Big Four“-Gesellschaft und renommierter Beratungsboutique ein

Schwerpunkte sind Financial Due Diligence und Carve-Out-Projekte

Ebner Stolz setzt bei finanzieller Transaktionsberatung weiter auf Wachstum

München, 18. Mai 2020 - Zum 1. April 2020 hat Ebner Stolz mit Joachim Hau (37) einen neuen Partner im Bereich Transaction Advisory Services (TAS) gewonnen. Er wird künftig von München aus das TAS-Team von Ebner Stolz mit seiner Expertise in der finanziellen Transaktionsberatung unterstützen.

Joachim Hau berät vor allem Private Equity-Gesellschaften und mittelständische Unternehmen. Er verantwortet Financial Due-Diligence-Dienstleistungen auf der Käufer- und Verkäuferseite, begleitet Verkäufer bei Carve-Out-Projekten und unterstützt Mandanten bei der Erstellung sowie der Prüfung von Business-Plänen.

Joachim Hau studierte internationale Betriebswirtschaftslehre in Heilbronn mit Auslandsaufenthalten in Frankreich, Spanien und den USA. Anschließend sammelte er erste Berufserfahrungen bei einem „Next Ten“-Haus. Nach weiteren Stationen in der Transaktionsberatung einer „Big Four“-Gesellschaft sowie einer renommierten Beratungsboutique, setzt der ausgebildete Chartered Financial Analyst (CFA) seine Expertise nun für Ebner Stolz ein.

„Mit Joachim Hau als neuem Partner bauen wir unser Angebot in der finanziellen Transaktionsberatung konsequent weiter aus“, sagt Christian Fuchs, Partner und Leiter des Center of Competence Transaction Advisory Services von Ebner Stolz. „Seine langjährige Erfahrung und vielfältigen Kontakte, insbesondere zu Private Equity-Häusern, werden uns weit über den Münchner Standort hinaus helfen.“

Bei Ebner Stolz sind im Bereich Transaction Advisory Services über alle 14 Standorte hinweg mehr als 180 Berater tätig. Jährlich unterstützen sie Mandanten bei mehr als 300 Transaktionen. Dazu zählten zuletzt unter anderem die Deutsche Beteiligungs AG beim Erwerb der Iska Schön GmbH oder die Wallstein-Gruppe beim Kauf der Balcke-Dürr Polska.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2020 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell