Ashurst baut EMEA Dispute Resolution-Praxis mit Partnerzugang in München aus

04.05.2022

Ashurst gibt den Zugang von Dr. Martin Eimer als Partner der Dispute Resolution-Praxis am Standort München bekannt.

Dr. Martin Eimer wechselt von Pinsent Masons. Dort leitete er zuletzt das globale Beratungsangebot der Kanzlei im Bereich Massenverfahren & kollektiver Rechtsschutz. Zuvor war er im Bereich Dispute Resolution bei Freshfields in Düsseldorf, London und München tätig. Seine Praxis umfasst ein breites Spektrum an wirtschaftsrechtlichen Streitigkeiten. Er beriet zu einigen der größten Sammelklagen der letzten Jahre in Deutschland in einer Reihe von Branchen. Darüber hinaus verfügt Dr. Martin Eimer insbesondere über langjährige Erfahrung in der Beratung komplexer internationaler Großprojekte im Bereich Bau und Anlagenbau.

Tom Connor, EMEA Head of Dispute Resolution, lobt Dr. Martin Eimer als hervorragende Ergänzung der Praxisgruppe. "Wir freuen uns sehr, Martin Eimer als Partner zu begrüßen. Deutschland spielt eine wichtige Rolle im Bereich Massenverfahren, und Martin Eimer bringt dank seiner Beteiligung an einigen der wichtigsten Massenverfahren des deutschen Marktes umfassende Erfahrung in diesem Bereich mit. Sein Eintritt folgt auf den kürzlichen Zugang von Nick Mavrakis in Sydney und Nathan Willmott in London und ist Ausdruck unserer strategischen Fokussierung auf den Ausbau unserer weltweiten Kapazitäten im Bereich Dispute Resolution."

"Dr. Martin Eimer ist ein erstklassiger und hochqualifizierter Anwalt, und wir freuen uns sehr, ihn an unserem Standort München willkommen zu heißen", so Dr. Nicolas Nohlen, Leiter der deutschen Dispute Resolution-Praxis. "Mit seiner Erfahrung auf dem Gebiet der Massenverfahren und seiner Expertise in den Bereichen Bau, Anlagenbau und Arbitration ergänzt er unser Team perfekt. Wir sind überzeugt, dass er eine wichtige Rolle bei der Ausweitung unseres Angebots in Deutschland spielen wird."

Derk Opitz, Managing Partner der Standorte München und Frankfurt, ergänzt: "Mit dem Zugang von Dr. Martin Eimer werden wir unser Beratungsangebot in Deutschland deutlich erweitern und es noch besser auf die Bedürfnisse unserer Mandanten ausrichten. Nach den Zugängen von Dr. Judith Sawang, Prof. Dr. Florian Drinhausen und Dr. Conrad Ruppel im Jahr 2021 und von Dr. Matthias Weissinger und Dr. Stephan Hennrich sowie der Beförderung von Dr. Karsten Raupach zum Partner im Jahr 2020 ist dies der nächste Schritt, um unsere Wachstumsambitionen in Deutschland voranzutreiben."

Dr. Martin Eimer freut sich auf seine neuen Aufgaben bei Ashurst: "Der klare Fokus der Kanzlei auf Zusammenarbeit und die Erbringung erstklassiger Beratungsleistungen für ihre Mandanten sowie die Sektorenexpertise passen optimal zu meinen eigenen. Auch bin ich ein großer Verfechter davon, NewLaw in unser Angebot zu integrieren und zu nutzen, und das Ashurst Advance-Angebot sucht seinesgleichen. Ich freue mich sehr darauf, mit dem Team in Deutschland und weltweit zusammenzuarbeiten, um das Angebot im Bereich Disputes weiter auszubauen."

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2022 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell